Lohnen sich Solarzellen auf dem eigenen Dach? Googles Sunroof rechnet das für dich aus

,

Google hat ein neues Projekt mit dem Namen Sunroof gelauncht. Für welche Haushalte lohnt sich Solar-Energie und für welche nicht? Genau diese Frage will Google jetzt quantitativ beantworten.

Google will mit dem aktuellen Maps-Projekt Sunroof anhand von konkreten Kriterien berechnen, ob und wie rentabel die Installation von Solarzellen auf dem eigenen Dach ist.

Um den Gewinne bzw. die Energieersparnis bei der Nutzung von photovoltaischen Zellen zu berechnen, genügt es, die eigene Adresse in Google Maps auf der Sunroof-Website einzutragen. Der Service erstellt basierend auf den GPS-Daten ein 3D-Modell des Daches des betreffenden Gebäudes und berechnet dann anhand der vorliegenden Informationen eine optimale Platzierung der Solarzellen.

Zusätzlich erhält der User detaillierte Informationen über die entsprechenden Kosten und die ungefähre Stromersparnis. In die Berechnung von Sunroof werden dabei viele wichtige Faktoren, wie der Stand der Sonne, Anzahl der Sonnentage im Jahr in der jeweiligen Region, der Schatten von benachbarten Gebäuden und einige mehr mit einbezogen.

Außerdem sollen integrierte Tools mögliche Anbieter für Solarzellen auflisten und die jeweiligen Preise vergleichen.

Aktuell ist der Sunroof-Service nur in einigen wenigen Städten in den USA verfügbar: in Boston, Fresno und San Francisco, die anderen Städte (und Länder) sollen folgen.

 

  5 grüne Startup-Ideen die unsere Zukunft verändern könnten

Anzeige









0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.