Karriere-Planung mit LinkedIn – 15 Tipps

,
karriere-planen, social networks, linkedin, xing, beruf, job

karriere-planen, social networks, linkedin, xing, beruf, jobWer auf Job-Suche ist, wird sich vermutlich längst auf Xing bzw. LinkedIn registriert haben. Wie geht man hier am besten vor und welche Werkzeuge helfen einem bei der eigenen Karriereplanung oder dem eigenen Business?

Auf karrierebibel.de läuft gerade eine Blogparade zum Thema „Karriereplanung mit Xing und LinkedIn„, an der auch ich mich mit folgenden Tipps und Ideen beteiligen möchte.

  1. Füllen Sie Ihr Profil vollständig aus, so gewinnen Sie das Vertrauen der Menschen, die Sie noch nicht kennen.  Es ist kein Beinbruch, wenn man sein „Facebook“-Profil halbherzig mit den eigenen Daten füttert. Will man hingegen geschäftliche Beziehungen knüpfen, sind die eigenen Kompetenzen, Stärken und Erfahrungen das A und O.
  2. Verknüpfen Sie Ihr LinkedIn-Profil mit dem eigenen Blog. Apropos Blog – wer einen hat und regelmäßig Erfahrungen und Tipps mit seinen Lesern teilt, hat auch bei der Jobsuche bessere Chancen. Nutzen Sie dazu entsprechende Widgets (wenn Sie mit WordPress arbeiten, gibt es hier sehr viele Möglichkeiten).
  3. Machen Sie themenrelevante Umfragen auf Ihrem Blog und teilen Sie diese in Ihrem Netzwerk.
  4. Stellen Sie fachspezifische Fragen in der Rubrik „Fragen und Antworten“, um zu erfahren, wo bei dem potentiellen Arbeitgeber/Partner der Schuh drückt.
  5. Beantworten Sie die Fragen anderer Teilnehmer, damit zeigen Sie Ihre Stärken. Exzessive Eigenvermarktung ist jedoch ein No-Go.
  6. Platzieren Sie den Link zu Ihrem LinkedIn-Profil auf sämtlichen Plattformen, dazu zählen auch Veröffentlichungen in der Presse, E-Mals und die eigene Visitenkarte.
  7. Schließen Sie sich themenrelevanten Gruppen an und arbeiten Sie permanent an der Erweiterung des eigenen Netzwerks.
  8. Aktualisieren Sie regelmäßig Ihren Status.
  9. Verknüpfen Sie Ihre Social Media-Profile untereinander. Wenn Sie beispielsweise eine Frage beantworten, tun Sie das auf LinkedIn und twittern Sie diese.
  10. Die Suchfunktion nicht vergessen, um auch lokal nach Menschen zu suchen, die jemanden kennen, die jemanden kennen…
  11. Analysieren Sie ihre Kunden, Partner, Arbeitgeber bevor Sie diese treffen. Damit senken Sie die Wahrscheinlichkeit ins „Fettnäpfchen“ zu treten.
  12. Fragen Sie nach ehrlichen Empfehlungen und geizen Sie nicht mit den eigenen.
  13. Teilen Sie die (Blog-) Inhalten anderer Personen aus Ihrem Fachgebiet in Ihrem Netzwerk. Seien Sie dabei lakonisch, auf LinkedIn finden Sie selten Menschen, die den ganzen Tag Beiträge lesen oder kommentieren.
  14. Analysieren Sie Personen mit ähnlichen Qualifikationen und schauen Sie genauer hin, wo diese Spezialisten vor Kurzem gearbeitet haben. Genau diese Firmen könnten gerade nach Fachkräften suchen.
  15. Der wichtigste Tipp: Kümmern Sie sich um ein Netzwerk  bevor Sie es brauchen. Ganz gleich wie gut die aktuelle wirtschaftliche Lage oder wie sicher Ihre eigene berufliche Situation ist, sichern Sie sich ab und knüpfen Sie Kontakte. Im Falle eines Falles finden Sie dann viel schneller einen passenden Job.
  Trends: An die Stelle der Growth Hacker kommen die Retentioneers

Anzeige









1 Antwort
  1. Bernd
    Bernd says:

    Besten Dank für den ausführlichen und prägnanten Artikel.

    Er beinhaltet wirklich tolleTipps! Gerade das Analysieren von Personen mit ähnlichen Profilen ist eine tolle Idee (Tipp 14).

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.