Unterstützung für Startups – Salesforce startet eigenes Programm

Unterstützung von Startups - Salesforce startet eigenes Programm

Screenshot: bloom.salesforce.com

Das Unternehmen Salesforce will zukünftigen Startups, die bei Ihren Entwicklungen die Salesforce-Software nutzen, unter die Arme greifen. Was hinter dem Programm „Salesforce for Startups“ steckt, habe ich mir in diesem kurzen News-Post angeschaut.

Das Unternehmen Salesforce, das Cloud Computing Lösungen für Unternehmen anbietet, hat den Start des eigenen Programms zur Unterstützung von Startups bekannt gegeben. Das Unternehmen aus San Francisco will Entwicklern, die mit der firmeneigenen Software arbeiten, unter anderem einen freien Zugang zur mobilen Plattform Salesforce1 bieten.

Außerdem können solche Startups ein Jahr lang auf die Analyse- und Tracking-Tools sowie den Support des Unternehmens zurückgreifen. Zusätzlich werden Business-Startups dabei unterstützt, wenn sie ihre Anwendungen im Salesforce App Exchange veröffentlichen wollen.

Aber nicht nur Salesforce kümmert sich um Startups, die bei ihren Projekten die firmeneigenen Werkzeuge einsetzen. Vergleichbare Programme wurde bereis in der Vergangenheit von mehrere großen Unternehmen, wie Google, Amazon oder Microsoft gestartet.

Mehr Infos zum Programm Salesforce for Startups gibt es unter: http://bloom.salesforce.com/

  Nipper - ein Schlüsselanhänger als Smartphone-Ladegerät
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.