Startup-Analyse – wie erfolgreich ist mein Business wirklich?

,
Startup-Bewertung, Erfolg in der Selbstständigkeit, wichtige Parameter

Startup-Bewertung, Erfolg in der Selbstständigkeit, wichtige ParameterWer ein Unternehmen gründet, möchte (und muss) auch wissen, wie erfolgreich man als Selbstständiger ist. Es führt kein Weg dran vorbei:

Man muss sein Business permanent analysieren und die wichtigsten Parameter im Blick haben, nur so kann man ein erfolgreiches Startup aufbauen. Wie die Optimierung online funktioniert, habe ich ja vor Kurzem ausführlich erläutert. Aber welche Größen verraten einem, ob man sich auch offline in die richtige Richtung bewegt?

Um es auf den Punkt zu bringen, ganz egal was man tut – im Business dreht sich alles um die folgenden drei Fragen:

  • Welche Strategie hat funktioniert?
  • Was ging in die Hose?
  • Und wie geht es jetzt weiter?

Um diese Fragen zu beantworten, braucht man einige Parameter, die den Erfolg quantitativ messbar machen. Diese sind:

Der Gewinn des Startups

Für die meisten Unternehmen ist der Gewinn die zentrale Größe, die festlegt, ob alles nach Plan läuft oder nicht. Wichtig ist an der Stelle nicht nur die Höhe, sondern auch die Dynamik des Gewinns, das heißt die zeitliche Entwicklung dieses Parameters.

Diese Daten müssen permanent aufgezeichnet und ausgewertet werden (im Idealfall monatlich, vierteljährlich und jährlich).

Der Umsatz des Startups

Auch wie viel verkauft wurde, entscheidet darüber, wie erfolgreich ein Unternehmen ist. Die aktuellen Umsatz-Zahlen helfen unter anderem zu bestimmen, wie groß die Nachfrage für ein bestimmtes Produkt ist.

Nur wenn man diese Daten zur Verfügung hat, kann man zum Beispiel Trends im Business rechtzeitig erkennen und darauf adäquat reagieren.

So sieht man auch, ob es sich auch weiterhin lohnt, Ressourcen in bestimmte Nischen zu investieren oder ob ein konkretes Produkt ein Flop war.

Der Marktanteil des Startups

Auch der Marktanteil ist eine interessante Größe, die gut wiedergibt, ob sich ein Unternehmen erfolgreich entwickelt oder nicht.

Wenn man als Gründer mit seinem Produkt und im entsprechenden Markt-Segment zum Beispiel 25% vom Markt innehat, heißt das, dass die gewählte Strategie erfolgreich ist.

Vor allem in der Industrie und der Hightech-Branche ist der Marktanteil entscheidend. Auch für Startups lohnt es sich, diesen Parameter genau zu beobachten.

Die Loyalität der Kunden

Auch wenn man als Gründer diese Zahl kaum vor Augen hat, ist sie essenziell. Die Loyalität der Kunden ist ein entscheidender Faktor, vor allem für kleinere Firmen.

  Werbung für Startups: 5 Gründe warum (auch) deine Werbung nicht funktioniert

Der Grund: Heutzutage herrscht in jeder Branche eine starke Konkurrenz. Das heißt wenn man es geschafft hat, Kunden an sich zu binden, dann macht man höchstwahrscheinlich alles richtig!

Aber wie kann man die Loyalität der eigenen Kunden messen? Viele Unternehmer starten regelmäßig Umfragen. Anhand von Fragen bzw. mit Hilfe der Antworten versuchen sie zu bestimmen, wie zufrieden ihre Kunden sind und was man tun kann, um besser zu werden.

Bei den Umfragen geht es meistens um die Qualität des Produktes oder des Supports und um den Preis. Je nach Produkt können allerdings weitere Parameter in die Umfragen einfließen, um besser zu bewerten, wie erfolgreich das Business ist.

Die Loyalität der Mitarbeiter

Wenn man glückliche Mitarbeiter hat und das Arbeitsklima stimmt, profitiert auch das Startup davon. Demotiviertes Personal hingegen ist weniger effektiv und auf lange Sicht ein Risikofaktor für jedes Business.

Hier geht es hauptsächlich um das Gehalt, die Aufstiegschancen, das Arbeitsklima, die Führungsqualitäten der Vorgesetzten. Erfahrene Unternehmer haben immer ein Auge auf diese Parameter, denn auch sie entscheiden, wie erfolgreich ein Unternehmen ist.

Der Beitrag des Unternehmens zum Gemeinwohl

Alternativ kann man den Erfolg eines Startups auch daran messen, wie stark sich dieses in der Öffentlichkeit engagiert und beispielsweise Gelder für Wohltätigkeitszwecke spendet.

Kann es sich ein Unternehmen leisten, Ressourcen in Projekte zu investieren, die dem Gemeinwohl dienen, ist es auf jeden Fall ein positives Signal dafür, dass es sich um ein erfolgreiches Unternehmen handelt.

Fazit:

Neben dem Gewinn und dem Umsatz, die ohne Zweifel zu den wichtigsten Kenngrößen im Business zählen, gibt es weitere Kriterien, die darüber entscheiden, ob man als Gründer auch alles gibt.

Die Kunden-Loyalität und das Image des Startups können genauso entscheidend sein, wenn man zum Beispiel Konkurrenz  in seiner Nische bekommt.

Wenn man also bei einer sorgfältigen Analyse feststellt, dass einer dieser Parameter Spielraum nach oben hat, sollte man genauer hinschauen, was man als erstes in Angriff nimmt und wo die Prioritäten liegen.

Hat dir mein Artikel weitergeholfen? Teile ihn mit deinen Freunden!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.