Spezialisten für kleine Jobs und Projekte finden – mit Workpop

Spezialisten für kleine Jobs und Projekte finden - mit Workpop
Spezialisten für kleine Jobs und Projekte finden - mit Workpop

Screenshot: beta.workpop.com

Workpop startet eine Plattform, auf der man nach Spezialisten für befristete Projekte suchen kann. Wie das Ganze funktioniert und was das Start-Up von ähnlichen Plattformen wie etwa LinkedIn, unterscheidet, habe ich mir hier genauer angeschaut.

Zugegeben, im Netz gibt es sehr viele Werkzeug, um nach Jobs zu suchen und auch um Spezialisten für Jobs zu finden. Die populärsten Plattformen hierfür sind wohl XING und LinkedIn. Jetzt will sich auch das Start-Up Workpop in die Riege der Plattformen für Geschäftskontakte einreihen.

Da stellt sich natürlich gleich die Frage nach dem USP des Unternehmens? Im Gegensatz zu allen anderen Plattformen für berufliche Kontakte, fokussiert sich Workpop auf befristete Jobs und Projekte – wenn man also Spezialisten für einen kleine Auftrag oder für ein paar Stunden sucht. Auch Jobs, die man in Phasen oder Abschnitte unterteilen kann, sollen so leicht vermittelt werden. Gerade hier bietet die neue Plattform Werkzeuge zur Verwaltung solcher Projekte und Aufträge.

Vor dem Launch wurde eine Marktanalyse durchgeführt, die den Trend bestätigt: alleine in den USA werden mehr als 76 Mio. Menschen für solche kurzen Jobs engagiert. Die meisten von ihnen haben keinen LinkedIn-Account (oder nutzen vergleichbare Portale).

Der Funktionsumfang von Workpop soll genau solchen Spezialisten das Managen von Aufträgen erleichtern: man kann schnell die wichtigsten Daten und Dateien importieren, Profile erstellen und dort Informationen aus bestehenden sozialen Netzwerken integrieren oder Video-Präsentationen erstellen und veröffentlichen.

Die Arbeitgeber können auf Workpop Job-Angebote und Stellenbeschreibungen veröffentlichen und die speziellen Merkmale von Projekten beschreiben. Anschließend sehen sie, wie viele Bewerber sich dafür interessieren und können die besten Spezialisten auswählen.

  Gefeuert: Wie ein Facebook-Mitarbeiter seinen Job und 185 Mio. verloren hat

Mehr Infos gibt es unter unter https://beta.workpop.com/

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.