Sicheres Zuhause – dank altem Smartphone und Rico

Sicheres Zuhause - dank altem Smartphone und Rico

Screenshot: kickstarter.com

Das Startup Rico zeigt, wie man mit einem alten Smartphone sein Zuhause sicherer machen kann. Wie das Ganze funktioniert, habe ich mir in diesem News-Beitrag angeschaut. 

Wie verlängert man die Lebensdauer eines Smartphones? Die Antwort darauf liefert das Projekt Rico: man integriert es in ein Überwachungssystem, das die eigenen vier Wände sicherer macht. In unseren Smartphones sind nämlich sehr viele elektronische Elemente und Sensoren verbaut, die man weiterhin nutzen kann, auch wenn das Modell vielleicht nicht gerade dem aktuellsten Stand der Technik entspricht.

Und genau das macht das Gadget Rico – es nutzt die Möglichkeiten des Smartphones, das heißt die Kamera, das Mikrofon, die Lautsprecher und die Verbindung ins Internet, um Daten über die Umgebung zu sammeln und den Benutzer zu informieren, wenn etwas nicht stimmt.

Das Gadget Rico erlaubt es dem User, Bewegungen und Rauchentwicklungen zu registrieren, die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit in der Umgebung zu messen und das eigene Smartphone für die Videoüberwachung einzusetzen. Diese Informationen können dann mit der Rico-App abgerufen und kontrolliert werden. Auch die Wechselwirkung mit anderen Gadgets soll mit Rico möglich sein. Auf diese Art wird das eigene Zuhause etwas sicherer und die Umwelt etwas weniger belastet.

Die Entwickler des Startups sammeln derzeit Geld auf der Plattform Kickstarter.

Mehr Infos zum Startup Rico gibt es unter: https://www.kickstarter.com/projects/smartrico/rico-turn-your-used-smartphone-into-a-smarthome-de

  8 Überschriften-Tipps für mehr Konversion im E-Commerce

Anzeige









0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.