Selbstständig als Yoga-Lehrer – Business für Kleinunternehmer

Nicht nur weil derzeit Fitness-Studios wie Pilze aus dem Boden schießen und Fitness-Tracker bald zum Accessoire eines Jeden werden könnten, ist das Thema Fitness so interessant. Dem Trend folgend, können hier auch neue Business-Nischen entstehen: Yoga-Lehrer als Business?

Alle die, die sich für Business-Ideen im Fitness-Bereich interessieren, sollten ein besonderes Augenmerk auf Yoga legen.

Yoga ist derzeit nicht nur unter echten Fans sehr beliebt und es gibt Anzeichen dafür, dass das auch in der nächsten Zeit so bleibt:

Wer sich demnach in dieser Nische selbstständig machen möchte, z.B. als Yoga-Lehrer, hat gute Chancen auf Erfolg. Einer der Vorteile von Yoga ist nämlich der, dass es hier eine Vielfalt an unterschiedlichen Yoga-Praktiken gibt (wie z.B. Anti Gravity-, Luna- oder Hormon-Yoga). Spezialisten gehen davon aus, dass es mehr als einhundert (Segment-) Abzweigungen gibt.

Die Journalisten der Zeitschrift Economist schätzen, dass die Ausgaben für Yoga in Amerika bis zum Jahr 2017 die 8 Mrd. US-Dollar-Marke erreichen werden. Und es gibt gute Gründe anzunehmen, dass es auch in Deutschland einen relativen Anstiegt gib.

http://www.noobpreneur.com/2015/07/27/top-5-booming-small-business-industries-of-2015/

Hat dir mein Artikel weitergeholfen? Teile ihn mit deinen Freunden!

  Arbeiten im Sommer – keep cool!
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.