Du willst dich selbstständig machen? – Bist du auch bereit? – 8 Fragen:

Man kann keine Selbstständigkeit von heute auf morgen aufbauen, das ist klar. Bevor du dich selbstständig machen kannst, musst du dich entscheiden, in welche Richtung du mit deinem Unternehmen gehen willst und wie deine Zielgruppe und der Markt aussehen.

Du brauchst einen vernünftigen Businessplan und musst auch in Erfahrung bringen, ob du für dein Business Geschäftspartner brauchst und wo du sie findest. Doch ganz am Anfang solltest du dich selbst fragen ob du für die Selbständigkeit und die Gründung eines Unternehmens bereit bist. Hier helfen dir folgende 8 Fragen.

1. Warst du schon immer selbstständig?

Hast du in deiner Kindheit vielleicht Zeitung ausgetragen? Nein, die Frage ist nicht wörtlich zu verstehen. Es geht vielmehr darum, ob du schon früher mit dem Gedanken gespielt hast, selbstständig zu sein und Geld zu verdienen, während deine Freunde und Schulkameraden täglich damit beschäftigt waren, ihr Taschengeld auszugeben.

Versetze dich gedanklich kurz in deine Kindheit oder Jugend. Wenn du diese Frage mit einem eindeutigen „Ja“ beantworten kannst, hast du vermutlich das gewisse Etwas, um dich langfristig selbstständig zu machen und ein Unternehmen zu gründen.

Zugegeben, es gibt überall Ausnahmen. Wenn du aber mit Mitte 30 nie den Wunsch hattest, autonom über deine Finanzen zu entscheiden und dafür eigenen Gedanken und Ideen zu folgen, wird es sicher sehr schwer sein, sich selbständig zu machen, dabei erfolgreich zu sein und sich in seiner Haut wohlzufühlen.

Auf der anderen Seite ist das so: Wenn du schon immer dein eigenes Ding gemacht hast, um dir mehr leisten zu können als andere, ist ein Startup genau das Richtige für dich, das ist sicher!

2. Du zeigst bei deiner momentanen Arbeit oft Eigeninitiative?

Dir ist es wichtig frei entscheiden zu können wie du etwas tun wirst? Du machst oft interessante Vorschläge bei deinem jetzigen Job und stehst auch hinter deinen Ideen? Dann könnte das ein Zeichen dafür sein, dass du bereit bist, etwas Eigenes auf die Beine zu stellen. Wenn du dir vorstellen kannst, all deine Energie und Zeit in ein eigenes Unternehmen zu investieren, dann spricht dieser Punkt ebenfalls für dich und die Selbstständigkeit.

Du würdest gerne alle Hebel in der Hand haben wollen, um eine Aufgabe noch besser zu lösen, aber das ist in deiner momentanen Situation kaum möglich? Reizt dich dieser Umstand permanent und du kannst nichts dagegen tun, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass du dich in der Selbständigkeit wohler fühlen wirst.

3. Du kommst damit nicht klar, dass du Vorgesetzte hast?

Man merkt es in der Regel sehr schnell, wenn man mit seinen Vorgesetzten keinen gemeinsamen Nenner finden kann. Wenn es dir schon immer schwer gefallen ist, Vorgesetzte zu haben und du dich ständig eingeengt fühlst, bist du vermutlich bereit dafür, eigene Geschäftsideen zu realisieren und dich selbstständig zu machen.

4. Dein Einkommen reicht nur knapp und es gibt kaum Perspektiven?

Du verdienst zu wenig Geld und bist der Meinung, dass du es mit deinen Fähigkeiten und deinem Fachwissen besser haben könntest? Wenn du auch diese Frage mit einem klaren und objektiven „Ja“ beantworten kannst – „Willkommen an Bord!“

5. Kannst du dich und andere überzeugen?

Als Gründer und Unternehmer musst du verkaufen können: Den potentiellen Investoren deine Geschäftsideen und den Kunden dein einzigartiges Produkt oder deine nützliche Dienstleistung. Du musst auch dich selber präsentieren können.

  Werbung für Startups: 5 Gründe warum (auch) deine Werbung nicht funktioniert

Wenn du bei öffentlichen Auftritten weiche Knie und feuchte Hände bekommst und es dir schwer fällt, andere zu überzeugen, bist du noch nicht soweit. Du musst noch an dir arbeiten!

6. Bist du hartnäckig und entschlossen? – Dann kannst du dich selbstständig machen!

Alle Menschen mit Eigeninitiative haben tief in ihrem Inneren eine Art gesunde Aggression. Das ist keine Wut, die zerstört, sondern eine Kraft, die mobilisiert, etwas Eigenes zu kreieren und sein Ziel zu verfolgen. Es klingt vielleicht etwas angestaubt, aber jeder Gründer sollte hartnäckig und entschlossen sein.

Auch Härte zu sich selbst zählt dazu. Diese Eigenschaften braucht jeder Unternehmer und jeder Selbstständige im täglichen Konkurrenzkampf. Nur so kann man sein Ziel erreichen. In Anlehnung an Friedrich Nietzsche bleibt nur hinzuzufügen: „Wer ein WARUM zum Leben hat, erträgt fast jedes WIE“.

7. Kannst du auf die Unterstützung deiner Familie zählen?

Ein eigenes Startup kostet sehr viel Zeit. Dabei kommen oft Familie und Freunde zu kurz und das kann sogar soweit gehen, dass Stress oder Misserfolg im eigenen Business dazu führen, dass Beziehungen auseinanderbrechen. Kläre deine Familie und Freunde über deine Situation und die Risiken, die damit einhergehen, rechtzeitig auf und wenn sie auf deiner Seite sind, hast du noch einen Grund mehr, dich selbstständig zu machen.

8. Du bist bereit lange und viel zu arbeiten, auch in deiner Freizeit?

Es ist kein Geheimnis, dass du als Gründer kaum Freizeit hast. Vor allem am Anfang ist die Selbständigkeit ein Fulltime-Job: Du musst dein Produkt oder deine Dienstleistung laufend optimieren, Kunden akquirieren, deine Finanzen im Blick haben und strategisch planen.

Gehörst du zu denen, die morgens aufstehen, und es nicht abwarten können, mit diesen und ähnlichen Aufgaben zu beginnen? Nur so wirst du maximal produktiv sein und dich schnell entwickeln können. Findest du sogar deine Hobbys im Business wieder, gehörst du zu den Glückspilzen! Wenn nicht, dann solltest du dir nochmal gründlich durch den Kopf gehen lassen, ob du dich wirklich selbstständig machen willst.

Fazit:

Wenn du die oberen Fragen mit ja beantwortet hast, bedeutet das, dass du viele wichtige Voraussetzungen erfüllst, um selbstständig zu werden. Denk jedoch daran, von jetzt an (wenn du beschließt, deinen jetzigen Job gegen die Selbständigkeit einzutauschen), trägst du die ganze Verantwortung für dein Unternehmen und das Resultat, das du damit erzielst.

Die Stabilität und Sicherheit, die du im regulären Job hattest, gehören jetzt der Vergangenheit an. Ebenso das konstante (und limitierte) Einkommen. Am Anfang wird es dabei oft finanzielle Durststrecken geben, mit denen du rechnen musst. Wenn dich diese Punkte nicht abschrecken, ist die Selbstständigkeit genau das Richtige für dich.

In diesem Post habe ich einige Gründe aufgezählt, die für eine Selbständigkeit sprechen. Einige Sachen wirst du opfern müssen, um andere zu gewinnen, das ist Fakt. Ich hoffe dieser Post hilft dir zu entscheiden, ob du bereit bist, ein Startup zu gründen und dich selbständig zu machen!

Hat dir mein Artikel weitergeholfen? Teile ihn mit deinen Freunden!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.